Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mittermeier wünscht sich eine „Kiffer-Wies’n

© dapd

01.03.2012

2. Oktoberfest Mittermeier wünscht sich eine „Kiffer-Wies’n“

Komiker: In Fragen der Gewalt, „da würde die Kiffer-Wies’n besser abschneiden“.

Hamburg – Der Komiker und Autor Michael Mittermeier findet Marihuana nicht gefährlicher als Alkohol. „Ich möchte das Kiffen auf keinen Fall verharmlosen, aber mich stört schon lange die Hetze, die in der deutschen Öffentlichkeit betrieben wird: Jeder Kiffer gilt als Drogensüchtiger, während auf dem Oktoberfest, beim Fasching und Karneval lustig vor sich hin gesoffen wird“, sagte der 45-Jährige dem „Zeit-Magazin“.

Er stelle sich gerne vor, „es gäbe ein zweites Oktoberfest, genauso groß, mit den gleichen Besucherzahlen, eine Art Gegen-Wies’n. Dort würden anstelle von Bier nur Joints verkauft.“ Am Ende sollten dann die beiden Oktoberfeste miteinander verglichen werden. „Wo gab es mehr Gewalt, wo mehr Verletzte, Kollabierte, Kranke und Vollrauschzombies. Ich wette, da würde die Kiffer-Wies’n besser abschneiden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mittermeier-wuenscht-sich-eine-kiffer-wiesn-43288.html

Weitere Nachrichten

Familie Eltern Kinder

© Eric Ward / CC BY-SA 2.0

Studie Deutsche wollen lieber gesund als erfolgreich sein

Die Deutschen schätzen die Gesundheit als höchstes Gut ein. 87 Prozent gaben in einer repräsentativen Umfrage der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) ...

Biertrinkender Mann

© über dts Nachrichtenagentur

Rock am Ring Konzertveranstalter Lieberberg verteidigt Getränkeverbot

Konzertveranstalter Marek Lieberberg hat trotz Kritik von Fans das Getränkeverbot beim Festival "Rock am Ring" verteidigt. "Mir geht es ausschließlich um ...

Festnahme mit Handschellen

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in Berlin geplant Polizei fasst Terrorverdächtigen in der Uckermark

Die brandenburgische Polizei hat in der Uckermark einen Terrorverdächtigen gefasst. Das teilte der brandenburgische Innenminister Karl-Heinz Schröter am ...

Weitere Schlagzeilen