Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Mittagsruhe darf den Nachtschlaf nicht verkürzen

© dapd

25.01.2012

Ratgeber Mittagsruhe darf den Nachtschlaf nicht verkürzen

“Es liegen unterschiedliche Studien vor.”

Köln – Für die einen ist der Mittagsschlaf unabdingbarer Bestandteil ihres Tagesablaufes und sie fühlen sich erst nach der Ruhe fit und ausgeruht für den restlichen Tag. Die anderen kommen nach einem Mittagsschlaf nicht mehr so recht auf die Beine. Aber viele Schlafmediziner sagen, ein tägliches Schläfchen tue dem Herzen gut. Was stimmt nun?

“Es liegen unterschiedliche Studien vor”, sagt Joachim Latsch, Sportarzt am Institut für Kreislaufforschung und Sportmedizin an der Deutschen Sporthochschule Köln. Aus manchen Untersuchungen gehe hervor, dass der mediterrane Lebensstil inklusive einer Mittags-Siesta das Herz schützt. Andere sagen das Gegenteil.

Eines könne aber festgehalten werden: “Ein Mittagsschlaf ist zu kurz zum Regenerieren und das Aufwachen stellt für den Körper eine Alarmreaktion dar”, sagt der Sportmediziner.

Die Siesta sei also nur bedingt empfehlenswert und es komme vielmehr darauf an, dass die individuelle Balance stimme. “Ein Mittagsschlaf sollte als erholsam empfunden werden, darf aber den wichtigen Nachtschlaf nicht verkürzen.”

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mittagsruhe-darf-den-nachtschlaf-nicht-verkurzen-36055.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Weitere Schlagzeilen