Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Produktion in Westeuropa wird eingestellt

© AP, dapd

07.02.2012

Mitsubishi Produktion in Westeuropa wird eingestellt

Fertigung in den Niederlanden wird beendet – Werk in Born steht zum Verkauf.

Amsterdam – Mitsubishi stellt die Produktion in Westeuropa ein: Der japanische Autohersteller erklärte am Montag, die Fertigung im niederländischen Born werde zum Ende des Jahres beendet. Das Werk ist das einzige des Konzerns in Westeuropa. Den 1.500 Mitarbeitern, die bisher die Modelle Colt und Outlander montierten, droht die Entlassung.

Wegen des stark schwankenden Umfelds, dem sich die Automobilhersteller derzeit gegenübersähen, habe Mitsubishi keinen Platz für das Werk NedCar in der weltweiten Produktionsstruktur gefunden, hieß es in einer Stellungnahme. Die Fabrik sei nicht überlebensfähig. Die relativ hohen Produktionskosten in den Niederlanden dürften zur Entscheidung beigetragen haben, auch wenn der Konzern das nicht bestätigte. Mitsubishi begann in diesem Jahr mit dem Neubau eines Werks in Indonesien, in dem künftig Outlanders produziert werden sollen.

Mitsubishi wird in Europa weiter Autos verkaufen, die in Thailand und Japan gebaut werden. In der vergangenen Woche teilte der Konzern mit, er werde zum Ende des Geschäftsjahres am 31. März rund 113.000 Fahrzeuge in Europa verkauft haben. Das wären 7,4 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Wegen der Finanzkrise wurde mit einem weiteren Rückgang der Verkaufszahlen gerechnet. Für das Geschäftsjahr rechnet Mitsubishi in Europa mit einem operativen Verlust von 219 Millionen Euro.

Mitarbeiter wollen streiken

Gewerkschaftsführer Henk van Rees erklärte, Mitsubishi habe das Werk in Born zuvor als Klassenprimus bezeichnet. Nun werde der Klassenprimus mit dem Müll vor die Tür gestellt, sagte er. Die Mitarbeiter planten für (den morgigen) Dienstag einen Streik. Dann wollte der Mitsubishi-Manager Hiroshi Harunari das Werk besuchen.

Mitsubishi-Sprecher Daniel Nacass erklärte am Montag, das Werk in Born werde nicht notwendigerweise geschlossen. Allerdings werde es dort auch keine weitere Fertigung geben. Der Leiter des Mitsubishi-Geschäfts in den Niederlanden, Joost Govaarts, sagte auf einer Pressekonferenz, der Konzern habe mit mehreren potenziellen Käufern gesprochen.

Der niederländische Wirtschaftsminister Maxime Verhagen kündigte an, er wolle dabei helfen, einen Käufer für das Werk zu finden. Mitsubishi habe zugestimmt, die Fabrik für den symbolischen Preis von einem Euro zu verkaufen, wenn der Käufer die Mitarbeiter übernehme.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mitsubishi-produktion-in-westeuropa-wird-eingestellt-38456.html

Weitere Nachrichten

Lebensmittel Fleischtheke Supermarkt

© Ralf Roletschek / CC BY 2.5

Fleischwirtschaft Hunderte Ermittlungsverfahren gegen Betriebe eingeleitet

Ermittlungsbehörden haben im vergangenen Jahr Hunderte Verfahren wegen Arbeitsrechtsverstößen in der deutschen Fleischwirtschaft eingeleitet. Das geht aus ...

Deutsche Bank AG Falkeplatz Chemnitz

© Sandro Schmalfuß / CC BY-SA 4.0

Deutsche Bank Probleme könnten Gewinn zu Peanuts werden lassen

Der Bankenexperte Wolfgang Gerke hat davor gewarnt, den überraschenden Gewinn der Deutschen Bank im dritten Quartal zu positiv zu bewerten. Es sei zwar ...

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

ADAC Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten ...

Weitere Schlagzeilen