Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Facebook-Nutzer am Computer

© dts Nachrichtenagentur

11.12.2012

Facebook Mitspracherecht von Nutzern wird abgeschafft

Nur 0,07 Prozent der Mitglieder nahmen am Referendum teil.

Palo Alto – Der Internetriese Facebook hat am Montag das Mitspracherecht von Nutzern bei Regeländerungen des sozialen Netzwerks abgeschafft. Bei der Abstimmung über das Referendum nahmen mit 668.872 der eine Milliarde Nutzer nur 0,07 Prozent der Mitglieder teil. Facebook hatte zuvor angegeben, dass das Vorhaben des Unternehmens nur mit einem Votum von 30 Prozent der Nutzer abgewehrt werden könne.

Jetzt kann Facebook neue Regeländerungen wie etwa die Einbindung des Fotodienstes „Instagram“ und die gemeinsame Verwendung von Nutzerinformationen beider Netzwerke einfach umsetzen.

In der Vergangenheit konnte das Unternehmen durch die hohe 30-Prozent-Hürde bereits die Rechte zur Verwertung von Statusmeldungen, Links, Fotos und privaten Nachrichten von Nutzern erringen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mitspracherecht-von-nutzern-wird-abgeschafft-57945.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen