Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

„Mit Umsicht und Augenmaß

© dapd

25.02.2012

Koran-Verbrennung „Mit Umsicht und Augenmaß“

Bundeswehrverbands-Chef: Kein verfrühter Afghanistan-Abzug.

Passau – Auch nach den Ausschreitungen in Afghanistan wegen der Koran-Verbrennung durch US-Soldaten hält der Bundeswehrverband nichts von einem schnelleren Abzug: Zwar sei die Sicherheitslage nach wie vor sensibel und könne jederzeit kippen. „Sie ist aber grundsätzlich nicht anders als vor den Unruhen. Aus diesem Grund werden die zwischen den Verbündeten verabredeten Abzugsplanungen weiter verfolgt“, sagte Verbandschef Oberstleutnant Ulrich Kirsch der „Passauer Neuen Presse“ (Samstagausgabe).

Von einem vorgezogenen Abzug im Stützpunkt Talokan könne keine Rede sein, sagte Kirsch. Die Räumung des Lagers sei eine vernünftige Vorsichtsmaßnahme gewesen, der verantwortliche Kommandeur habe „mit Umsicht und Augenmaß“ gehandelt und die Sicherheit seiner Soldaten an erste Stelle gestellt. Vor zwei Wochen erst war das Lager mit Molotow-Cocktails und Handgranaten angegriffen worden.

Sollte die Lage dennoch weiter eskalieren und die Evakuierung einzelner Bundeswehrposten notwendig machen, sieht der Bundeswehrverbands-Chef die Truppe vor großen Problemen. Kirsch hatte bereits früher gewarnt, dass den Einsatzkräften Transporthubschrauber in Afghanistan fehlten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mit-umsicht-und-augenmass-42217.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

Özdemir Zehn-Punkte-Plan zunächst für vier Jahre ausgelegt

Bei der Bundesdelegiertenkonferenz der Grünen in Berlin hat sich Parteichef Cem Özdemir zum Zehn-Punkte-Plan seiner Partei geäußert: Der von ihm und der ...

Gläubige Muslime beim Gebet in einer Berliner Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

Kauder Muslimische Gemeinschaft sollte sich „mehr öffnen“

Der Fraktionsvorsitzende der Union im Bundestag, Volker Kauder (CDU), hat die muslimische Gemeinde zu einer größeren Bereitschaft zur Integration ...

Joachim Stamp

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht FDP-Politiker Stamp soll Vize-Regierungschef in NRW werden

Der bisherige stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP in NRW, Joachim Stamp, soll in der schwarz-gelben Landesregierung offenbar das Amt des ...

Weitere Schlagzeilen