Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Mit schwacher Quote zu Ende gegangen

© dapd

21.03.2012

"Das perfekte Model" Mit schwacher Quote zu Ende gegangen

Siegerin der Castingshow ist die Münchnerin Anika Scheibe.

Die Vox-Castingshow „Das perfekte Model“ ist mit enttäuschenden Einschaltquoten zu Ende gegangen. Nur 950.000 Millionen Menschen sahen nach Angaben des Senders das Finale am Dienstagabend. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 3,4 Prozent. Noch geringer war mit 520.000 Millionen Zuschauern (Marktanteil: 4,6 Prozent) das Interesse bei den 14- bis 49-Jährigen.

Siegerin der Castingshow ist die Münchnerin Anika Scheibe. Die Zuschauer hatten die 23-Jährige beim Finale auf Platz eins gewählt, wie der Sender mitteilte. Johanna Gerber aus Berlin landete knapp dahinter. Vier Frauen waren im Rennen.

Die Gewinnerin darf sich über eine Werbekampagne für eine internationale Kosmetikfirma, einen Vertrag mit einer Pariser Modelagentur, ein Fotoshooting für das Modemagazin „Glamour“ und ein neues Auto freuen. Bei der Sendung konkurrierten nicht nur die Nachwuchsmodels miteinander, sondern auch die beiden Profimodels Eva Padberg und Karolina Kurkova als Coaches der Mädchen. Die Gewinnerin wurde von Padberg betreut.

Im Durchschnitt verfolgten laut Vox 1,11 Millionen Menschen (Marktanteil: 4,0 Prozent) die acht Folgen. Bei den unter 50-Jährigen hätten durchschnittlich 0,71 Millionen zugeschaut, der Marktanteil belaufe sich auf 6,2 Prozent.

Ob es im nächsten Jahr eine zweite Staffel von „Das perfekte Model“ gibt, ist nach Angaben des Senders noch nicht entschieden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mit-schwacher-quote-zu-ende-gegangen-46797.html

Weitere Nachrichten

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung

© über dts Nachrichtenagentur

Sportrechte ZDF will mit anderen Interessenten zusammenarbeiten

Das öffentlich-rechtliche ZDF will künftig beim Erwerb von wichtigen Sportrechten mit anderen Interessenten wie der Deutschen Telekom oder Amazon ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Frank Elstner 2005

© THOMAS~commonswiki / CC BY-SA 3.0

Frank Elstner Zu viele Nachahmer am Werk

Der TV-Produzent Frank Elstner (74) sieht ein Grundproblem des Fernsehens darin begründet, dass die Mehrheit derjenigen, die Fernseherfolg zu verantworten ...

Weitere Schlagzeilen