Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mit Gauck-Wahl Wiedervereinigung vollzogen

© dapd

18.03.2012

Reiner Haseloff Mit Gauck-Wahl Wiedervereinigung vollzogen

„Die deutsche Wiedervereinigung 22 Jahre nach der ersten freien Volkskammerwahl endgültig vollzogen“.

Berlin – Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat die Wahl Joachim Gaucks zum Bundespräsidenten als endgültigen Vollzug der deutschen Wiedervereinigung gewürdigt. Mit Gauck und Angela Merkel als Bundeskanzlerin stünden erstmals zwei ostdeutsche Persönlichkeiten an der Spitze des Staates, sagte Haseloff am Sonntag. Damit sei „die deutsche Wiedervereinigung 22 Jahre nach der ersten freien Volkskammerwahl endgültig vollzogen“.

Zugleich zeigte sich Haseloff überzeugt davon, dass Gauck der Demokratie gut tun werde. „Von seiner Präsidentschaft werden wichtige politische und gesellschaftliche Impulse ausgehen. Darauf freue ich mich“, sagte Haseloff.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mit-gauck-wahl-wiedervereinigung-vollzogen-46312.html

Weitere Nachrichten

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Bernd Riexinger Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Riexinger Deutschland hat kein Problem mit Flüchtlingen

Der LINKE-Co-Vorsitzende Bernd Riexinger hat Obergrenzen für Geflüchtete abgelehnt und stattdessen Investitionen für eine soziale Einwanderungsgesellschaft ...

MSC 2014 Wolfgang Ischinger

© Mueller / MSC / CC BY 3.0 de

Ischinger Europa droht weltpolitisch in „Kreisklasse“ zu rutschen

Der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, fordert von der Europäischen Union eine größere Rolle in der Weltpolitik. Zur Zeit ...

Weitere Schlagzeilen