Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mit Gauck-Wahl Wiedervereinigung vollzogen

© dapd

18.03.2012

Reiner Haseloff Mit Gauck-Wahl Wiedervereinigung vollzogen

„Die deutsche Wiedervereinigung 22 Jahre nach der ersten freien Volkskammerwahl endgültig vollzogen“.

Berlin – Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat die Wahl Joachim Gaucks zum Bundespräsidenten als endgültigen Vollzug der deutschen Wiedervereinigung gewürdigt. Mit Gauck und Angela Merkel als Bundeskanzlerin stünden erstmals zwei ostdeutsche Persönlichkeiten an der Spitze des Staates, sagte Haseloff am Sonntag. Damit sei „die deutsche Wiedervereinigung 22 Jahre nach der ersten freien Volkskammerwahl endgültig vollzogen“.

Zugleich zeigte sich Haseloff überzeugt davon, dass Gauck der Demokratie gut tun werde. „Von seiner Präsidentschaft werden wichtige politische und gesellschaftliche Impulse ausgehen. Darauf freue ich mich“, sagte Haseloff.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mit-gauck-wahl-wiedervereinigung-vollzogen-46312.html

Weitere Nachrichten

Wilde Müllkippe

© Dezidor / CC BY 3.0

Bericht Immer mehr Umweltdelikte in Deutschland

Die Staatsanwaltschaften in Deutschland ermitteln immer häufiger wegen Umweltdelikten wie illegale Müllentsorgung oder Verschmutzung von Gewässern, Luft ...

Kita

© über dts Nachrichtenagentur

DStGB Kommunen gegen Abschaffung von Kita-Gebühren

Der Städte- und Gemeindebund stellt sich gegen die von der SPD geforderte generelle Abschaffung von Kita-Gebühren. "Da Eltern mit geringem Einkommen ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Türkei Schriftsteller Orhan Pamuk wirft dem Staat Willkür vor

Der türkische Schriftsteller und Nobelpreisträger Orhan Pamuk wirft dem türkischen Staat Willkür im Umgang mit seinen Bürgern vor. Er bezieht sich auf die ...

Weitere Schlagzeilen