Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.01.2010

Missglückter Sprengstoff-Scherz am Stuttgarter Flughafen kam von Polizisten

Stuttgart – Der missglückte Sprengstoff-Scherz am Stuttgarter Flughafen hat eine neue Wendung bekommen: Der 42-jährige Familienvater, der bei der Sicherheitskontrolle gesagt hat, dass er Sprengstoff in der Unterhose habe, war ein Polizist aus dem Großraum Stuttgart. Das sagte ein Sprecher der Esslinger Polizei dem baden-württembergischen Privatsender „Hit-Radio Antenne 1“. Der Mann hatte am Dienstag am Stuttgarter Flughafen die scherzhafte Bemerkung, er habe Sprengstoff in der Unterhose, auf Nachfrage des Sicherheitspersonals wiederholt. Daraufhin nahm die Polizei den 42-Jährigen vorläufig fest und durchsuchte ihn. Nachdem nichts bei dem Mann gefunden wurde, konnten er und seine Familie erst einen Tag später in den Ägypten-Urlaub fliegen. Wenn er zurück kommt muss er neben einem Bußgeld in Höhe von 1000 Euro auch mit einem Disziplinarverfahren rechnen. Das könnte einen Verweis, eine Abmahnung oder auch eine Beförderungssperre bedeuten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/missglueckter-sprengstoff-scherz-am-stuttgarter-flughafen-kam-von-polizisten-5642.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen