Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

11.03.2010

Missbrauchsvorwürfe bei Wiener Sängerknaben

Wien – Zwei ehemalige Chormitglieder der Wiener Sängerknaben haben schwere Missbrauchs- und Misshandlungsvorwürfe gegen ihre Erzieher vorgebracht. Ein 33-jähriger Chirurg und ein 51-jähriger Psychologe gaben gegenüber der österreichischen Tageszeitung „Der Standard“ an, während ihrer Internatszeit mehrfach zu sexuellen Handlungen mit Erziehern und älteren Schülern gezwungen worden zu sein. Der Berliner Chirurg behauptet, dass die Erzieher beim Gruppenduschen regelmäßig anwesend waren und teilweise die Intimreinigung der Knaben kommentierten. Auf den Tourneen sollen ältere Schüler sich jüngere Zimmergenossen ausgesucht haben, um sich von ihnen sexuell befriedigen zu lassen. „Gnadenlose Disziplin“ und „körperliche und sexuelle Übergriffe“ soll es allerdings schon früher gegeben haben, so der 51-Jährige. Auch er habe unsittliche Berührungen erlebt und auf einer Tournee beobachten müssen, wie ein Schüler gewaltsam zum Essen gezwungen wurde. Die Angaben sollen nun geprüft werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/missbrauchsvorwuerfe-bei-wiener-saengerknaben-8211.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Weitere Schlagzeilen