Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.05.2010

Missbrauchsverdacht gegen Mixa besteht schon länger

Augsburg – Der Missbrauchsverdacht gegen den Augsburger Bischof Walter Mixa war der katholischen Kirche angeblich bereits vor dessen Rücktrittsgesuch bekannt. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtet, betreffen die Vorwürfe die Zeit, in der er Bischof von Eichstätt (1996-2005) war. Die Erzbischöfe Robert Zollitsch und Reinhard Marx hätten deshalb Mixa geraten, „sein Amt ruhen zu lassen“.

Bei einer Audienz in der vorvergangenenen Woche habe der Augsburger Weihbischof Anton Losinger im Beisein von Zollitsch und Marx dem Papst von dem Verdacht berichtet. Nach dem Rombesuch informierte der Missbrauchsbeauftragte des Augsburger Bistums, ein ehemaliger Richter des Oberlandesgerichts München, die Generalstaatsanwaltschaft in München. Der stellvertretende Leiter, August Stern, leitete ein Vorermittlungsverfahren bei der Staatsanwaltschaft Ingolstadt ein. Mixas Anwalt Gerhard Decker hat die Vorwürfe zurückgewiesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/missbrauchsverdacht-gegen-mixa-besteht-schon-laenger-10300.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

“Stern”-RTL-Wahltrend Schulz bringt frischen Wind

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kann im Wahltrend von stern und RTL weiterhin seinen Höhenflug bestätigen. Nach der großen Aufholjagd der SPD, die ...

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Amri Laschet setzt Landesregierung 14-Tage-Frist

CDU-Landeschef Armin Laschet hat der nordrhein-westfälischen Landesregierung im Fall des Berliner Attentäters Anis Amri ein Ultimatum zur Vorlage von ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen