Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.03.2010

Missbrauchsfälle bei Regensburger Knabenchor

Regensburg – Nach dem Bekanntwerden zahlreicher Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche sind nun auch Vorwürfe bei den Regensburger Domspatzen laut geworden. Das Bistum Regensburg teilte heute bei einer Pressekonferenz mit, dass zwei frühere leitende Geistliche des Knabenchors verdächtigt werden, in den Jahren 1958 bis 1973 sexuelle Übergriffe auf Jungen vorgenommen zu haben. Insgesamt seien dem Bistum bis zu fünf Fälle in diesem Zeitraum bekannt, die jedoch bereits veröffentlicht worden sind. Die zwei Männer sollen wegen ihrer Vergehen bereits in der Vergangenheit verurteilt worden sein. Wie ein Sprecher des Bistums weiterhin mitteilte, seien die Geistlichen bereits 1984 verstorben. Unterdessen hat Georg Ratzinger, der von 1964 bis 1994 als Leiter der Regensburger Domspatzen tätig war, mitgeteilt, dass ihm keine Kenntnisse zu Missbrauchsfällen in diesem Chor vorliegen würden. Das Bistum will die Vorfälle durch eine Kommission untersuchen lassen. Bislang gäbe es jedoch keine Hinweise auf aktuelle Fälle im Regensburger Knabenchor.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/missbrauchsfaelle-bei-regensburger-knabenchor-7994.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen