Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Mirko Slomka

© Oleg Dubyna / CC BY-SA 3.0

20.02.2014

Mirko Slomka Den Druck kann man nicht wegreden

„Wir werden die richtigen Mittel finden, um damit umzugehen.“

Hamburg – Der neue Trainer des HSV, Mirko Slomka, hat angesichts des drohenden Abstiegs des Vereins eingeräumt, dass man den Druck auf das Team nicht wegreden könne. „Wir werden die richtigen Mittel finden, um damit umzugehen“, so Slomka im Interview mit dem Sender Sport1. „Die Spieler werden merken, dass sie gut Fußball spielen können.“

Mit einem möglichen Abstieg würde er sich jetzt noch nicht befassen: „Ich gehe davon aus, dass wir mit dem HSV in der Bundesliga bleiben.“ Alle seien davon überzeugt, die nötigen Punkte holen zu können. „Der wesentliche Ansatz ist es, dass Defensivverhalten der gesamten Mannschaft zu verbessern“, erklärte der Trainer.

Das anstehende Spiel gegen Dortmund werde man mutig angehen. „Dortmund ist eine große Herausforderung.“ Aber: „Ich werde immer sagen, dass wir unsere Heimspiele gewinnen müssen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mirko-slomka-den-druck-kann-man-nicht-wegreden-69371.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Weitere Schlagzeilen