Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Matthias Platzeck 2007 SPD

© Sebastian Gabsch / CC BY-SA 2.5

21.06.2016

Platzeck „Mir kommen Zweifel an der deutschen Erinnerungskultur“

Platzeck kritisiert Erinnerungskultur der Bundesregierung und des Bundestags.

Berlin – Brandenburgs früherer Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) wirft der Bundesregierung und dem Bundestag „weiße Flecken in der Gedenkkultur“ vor, was den Überfall auf die Sowjetunion vor 75 Jahren durch Nazideutschland angeht.

„Mir kommen Zweifel an der deutschen Erinnerungskultur“, schreibt er in einem Gastbeitrag für den in Berlin erscheinenden „Tagesspiegel“ (Dienstagausgabe). „Am 22. Juni 2016 jährt sich der Überfall Nazideutschlands auf die Sowjetunion, zum 75. Mal. Der brutale Feldzug im Osten hat 27 Millionen Menschen das Leben gekostet, zwei Drittel davon Zivilisten.“ Der 22. Juni sei deshalb ein „Tag der Weltgeschichte“. Doch in Deutschland kehre „eine eigenartige Stille ein“.

Platzeck kritisiert, dass der 75. Jahrestag des Überfalls „kein Datum für offizielles Gedenken, weder im Bundestag noch in Form von Veranstaltungen der Bundesregierung“ sei.

„Wir gehen nicht gut mit unserer nationalen Verantwortung um, und wir vergeben eine historische Chance für unser Verhältnis zu unserem größten Nachbarn in Osteuropa“, schreibt Platzeck – besonders „angesichts der schweren Spannungen“. Den Opfern in den Nachfolgestaaten der Sowjetunion und Russlands „sollten wir deutlich unseren Respekt zollen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mir-kommen-zweifel-an-der-deutschen-erinnerungskultur-94292.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen