Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ministerpräsidentenwahl: Doris Pack glaubt an persönliche Gründe

© dts Nachrichtenagentur

10.08.2011

Doris Pack Ministerpräsidentenwahl: Doris Pack glaubt an persönliche Gründe

Saarbrücken – Die CDU-Politikerin Doris Pack glaubt, dass das Scheitern von CDU-Politikerin Annegret Kramp-Karrenbauer im ersten Wahlgang zur Ministerpräsidentin eher persönliche Gründe hatte.

„Die Koalition hat das, was sie leisten wollte, erstaunlicherweise gut gemacht. Es gibt immer Reibereien, aber die sind nicht größer als in einer anderen Koalition“, sagte Pack im Deutschlandfunk. Die Stimmenthaltung im ersten Wahlgang sei vielmehr ein „Warnschuss“ gewesen. „Ich würde es wirklich unter persönlichen Befindlichkeiten abhaken“, so Pack.

„Insofern würde ich darüber auch nicht mehr spekulieren. Deswegen glaube ich, diese Koalition wird gut weiterarbeiten, und wird in den nächsten zweieinhalb Jahren zeigen, dass eine junge, gute, fähige, sehr erfahrene Ministerpräsidentin das Saarland zu neuen Ufern führt.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ministerpraesidentenwahl-doris-pack-glaubt-an-persoenliche-gruende-25715.html

Weitere Nachrichten

Bundeswehr-Soldat

© über dts Nachrichtenagentur

Drohnen-Streit Union wirft SPD „Verrat“ vor

CDU und CSU haben der SPD vorgeworfen, aus Wahlkampfgründen die Anschaffung von bewaffnungsfähigen Drohnen zu blockieren. Der verteidigungspolitische ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Gabriel CDU gefährdet Kohls Vermächtnis

Der ehemalige SPD-Vorsitzende, Außenminister Sigmar Gabriel, hat den verstorbenen ehemaligen Bundeskanzler als großen Europäer gewürdigt. In einem Beitrag ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Weitere Schlagzeilen