Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ministerpräsident Haseloff bekennt sich zur Schuldenbremse

© dts Nachrichtenagentur

29.09.2011

Euro-Krise Ministerpräsident Haseloff bekennt sich zur Schuldenbremse

Magdeburg – Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat sich eindeutig zur Schuldenbremse im Grundgesetz bekannt.

„Die Schuldenbremse darf auf keinen Fall angetastet werden“, sagte er der in Halle erscheinenden „Mitteldeutschen Zeitung“. „Deutschland muss sich konsolidieren und Vorbild in Europa sein, wenn es darum geht, die Euro-Zone zu stabilisieren.“ Haseloff fügte hinzu: „Sachsen-Anhalt bleibt bei der Schuldenbremse. Das sind wir der nachwachsenden Generation im Lande schuldig.“

Er reagierte damit auf gegenläufige Äußerungen der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). Diese hatte die Schuldenbremse gegenüber der Tageszeitung „Die Welt“ unter Hinweis auf die Euro-Krise zur Disposition gestellt, das aber später nach heftigen Protesten wieder zurück genommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ministerpraesident-reiner-haseloff-bekennt-sich-zur-schuldenbremse-28869.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen