Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.02.2010

Minister wollen Bildungsstandards vereinheitlichen

Berlin/Bonn – Die Kultusminister der Länder wollen die Lerninhalte weiter vereinheitlichen. Auf der anstehenden Kultusministerkonferenz in Berlin wollen sie laut der morgen erscheinenden Ausgabe des „Focus“ über gemeinsame Bildungsstandards diskutieren. Demnach soll es inbesondere um den mittleren Schulabschluss am Ende der Klasse 10 quer durch alle Schularten gehen. Der Vorsitzende der Kultusministerkonferenz, der bayerische Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU), sagte dem „Focus“: „Wir müssen das schnell umsetzen, damit es für eine Familie mit schulpflichtigem Kind einfacher wird, von Bremen nach München umzuziehen.“ Ein weiterer Schwerpunkt der Gespräche ist die Förderung der Schwächeren. Die Bildungschefs der Länder werden einen Katalog mit Maßnahmen besprechen, die Schüler in ihren schwachen Fächern unterstützen sollen, beispielsweise sonderpädagogische Dienste oder Förderstunden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/minister-wollen-bildungsstandards-vereinheitlichen-7699.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen