Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.02.2010

Minister wollen Bildungsstandards vereinheitlichen

Berlin/Bonn – Die Kultusminister der Länder wollen die Lerninhalte weiter vereinheitlichen. Auf der anstehenden Kultusministerkonferenz in Berlin wollen sie laut der morgen erscheinenden Ausgabe des „Focus“ über gemeinsame Bildungsstandards diskutieren. Demnach soll es inbesondere um den mittleren Schulabschluss am Ende der Klasse 10 quer durch alle Schularten gehen. Der Vorsitzende der Kultusministerkonferenz, der bayerische Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU), sagte dem „Focus“: „Wir müssen das schnell umsetzen, damit es für eine Familie mit schulpflichtigem Kind einfacher wird, von Bremen nach München umzuziehen.“ Ein weiterer Schwerpunkt der Gespräche ist die Förderung der Schwächeren. Die Bildungschefs der Länder werden einen Katalog mit Maßnahmen besprechen, die Schüler in ihren schwachen Fächern unterstützen sollen, beispielsweise sonderpädagogische Dienste oder Förderstunden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/minister-wollen-bildungsstandards-vereinheitlichen-7699.html

Weitere Nachrichten

Karl Lauterbach SPD 2009

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Versandhandel mit rezeptpflichtiger Arznei SPD wehrt sich gegen Verbot

Der Plan von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Versandhandel mit verschreibungspflichtiger Arznei zu verbieten, stößt in der Koalition auf ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

DocMorris Geplantes Verbot von Apotheken-Versandhandel verfassungswidrig

Europas größte Versandapotheke DocMorris kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Online-Handel mit rezeptpflichtigen ...

Lebensmittel Fleischtheke Supermarkt

© Ralf Roletschek / CC BY 2.5

Fleischwirtschaft Hunderte Ermittlungsverfahren gegen Betriebe eingeleitet

Ermittlungsbehörden haben im vergangenen Jahr Hunderte Verfahren wegen Arbeitsrechtsverstößen in der deutschen Fleischwirtschaft eingeleitet. Das geht aus ...

Weitere Schlagzeilen