Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Jogger in einem Park

© über dts Nachrichtenagentur

13.01.2013

Gesundheit Minister und Krankenkassen warnen vor zu viel Sport

Sport ohne Maß schade der Gesundheit.

Berlin – Gesundheitspolitiker und Krankenkassen haben davor gewarnt, zu viel Sport zu treiben. Bei aller Begeisterung sollte man es nicht übertreiben, sagte Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr der „Welt am Sonntag“ (E-Tag: 13. Januar 2013). „Denn Sport ohne Maß schadet der Gesundheit.“

Der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jans Spahn, warnte vor falschen Fitness-Vorbildern: „Mich besorgt es schon, wenn ein Kraftfutter-Shop nach dem anderen öffnet. Das ist Ausdruck eines falsch verstandenen Ideals.“ Regelmäßig Sport sei gut und wichtig. „Aber wie alles im Leben auf Dauer nur in Maßen sinnvoll“, so Spahn.

Jürgen Graalmann, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes mahnte: „Nicht jeder muss als Marathon-Finisher durchs Brandenburger Tor laufen oder täglich ins Fitness-Studio. Denn wer allzu ambitioniert ans Werk geht, kann sich auch schaden.“ Wichtig sei es, sich regelmäßig zu bewegen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/minister-und-krankenkassen-warnen-vor-zu-viel-sport-58960.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen