Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.12.2009

Minimalkonsens soll Scheitern des Klimagipfels verhindern

Kopenhagen – Der Klimagipfel in Kopenhagen geht in seine entscheidende Phase. Bis jetzt gilt die Konferenz als festgefahren, in Verhandlungen in der Nacht zum Freitag konnten trotz intensiver Gespräche keine konkreten Ergebnisse erzielt werden. Am letzten Gipfeltag ruhen nun alle Hoffnungen auf US-Präsident Barack Obama, der heute in Kopenhagen angekommen ist. „Jetzt ist es Zeit, dass alle Länder und Menschen der Welt ein gemeinsames Ziel erreichen.

Wir sind bereit das zu schaffen, aber es müssen sich alle daran beteiligen“, so Obama in seiner Ansprache vor den Delegierten. Im Vorfeld hatten Bundeskanzlerin Angela Merkel und 30 weitere Regierungschefs einen möglichen Lösungsvorschlag bekanntgegeben, der mehrheitlich Absichtserklärungen enthielt und weitere Verhandlungen voraussetzte. Eckpunkte dieses Textes sind unter anderem die Verschärfung nationaler Maßnahmen beim Klimawandel, die Einführung internationaler CO2-Überwachungsmechanismen und Finanzhilfen für gering entwickelte Länder.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/minimalkonsens-soll-scheitern-des-klimagipfels-verhindern-5045.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen