Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mindestpreise für Alkohol

© AP, dapd

23.03.2012

England Mindestpreise für Alkohol

Verbot von Sonderangeboten geplant.

London – Die britische Regierung will exzessivem Alkoholkonsum einen Riegel vorschieben und einen Mindestpreis für alkoholische Getränke einführen. In einem entsprechenden Plan, der am Freitag vorgestellt wurde, ist auch ein Verbot von Sonderangeboten beim Kauf größerer Mengen Alkohol vorgesehen.

Damit will die Regierung verhindern, dass mit günstigen Angeboten für alkoholische Getränke Kunden in den Supermarkt gelockt werden. Premierminister David Cameron sagte, er sei sich bewusst, dass die Vorschläge nicht auf viel Gegenliebe stoßen würden. Die Getränkeindustrie, die diesen Sommer eine offizielle Stellungnahme zu dem Plan abgeben darf, hat bereits Kritik geäußert. Der Wirtschaftsverband britischer Einzelunternehmen (BRC) erklärte, verantwortliche Alkoholkonsumenten müssten dann höhere Steuern zahlen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mindestpreise-fuer-alkohol-47187.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen