Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

23.01.2013

Wirtschaftsforscher Mindestlohn würde Staat massiv entlasten

Mindestlohn wäre Beitrag zu einer wieder leistungsgerechten Entlohnung.

Berlin – Der Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK), Gustav Horn, befürwortet den SPD-Vorstoß zur Einführung eines flächendeckenden Mindestlohns: „In Deutschland würden Mindestlöhne ferner den Staat massiv entlasten, da dann die Aufstockung niedriger Lohneinkommen im Rahmen von Hartz IV deutlich reduziert würde“, sagte Horn „Handelsblatt-Online„.

Flächendeckende Mindestlöhne würden zudem das Ausufern des Niedrig-Lohnbereichs verhindern und die Verhandlungsposition von Arbeitnehmern stärken, sagte der IMK-Chef weiter. „Das wäre ein Beitrag zu einer wieder leistungsgerechten Entlohnung, die auch die Arbeitnehmerentgelte wieder stärker an die Produktivitätszuwächse koppelt.“

Zugleich trat Horn Aussagen entgegen, wonach Mindestlöhne zu einem Anstieg der Arbeitslosigkeit führten. „Die jüngeren und mit anspruchsvollen statistischen Methoden durchgeführten Analysen aus den USA zeigen, dass es keinen Zusammenhang zwischen der Höhe der Arbeitslosigkeit und Mindestlöhnen gibt“, erklärte der IMK-Chef.

„Mindestlöhne führen demnach zu einer Umverteilung von Gewinn – zu Lohneinkommen und zu etwas höheren Preisen.“ Es wäre daher aus gesamtwirtschaftlicher Sicht wünschenswert, wenn der SPD-Vorstoß Erfolg hätte, sagte Horn.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mindestlohn-wuerde-staat-massiv-entlasten-59282.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen