Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Dobrindt betont Bedeutung der Tarifpartner

© dts Nachrichtenagentur

07.11.2011

Mindestlohn Dobrindt betont Bedeutung der Tarifpartner

„Jeder, der Vollzeit arbeitet, sollte davon leben können.“

Berlin – Im Streit um die Einführung eines branchenübergeifenden Mindestlohns hat CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt die Bedeutung der Tarifpartner hervorgehoben. „Jeder, der Vollzeit arbeitet, sollte davon leben können“, sagte er der Tageszeitung „Die Welt“. „Wir können uns Lohnuntergrenzen vorstellen, aber der Vorrang der Sozialpartner bei der Lohnfindung muss dabei erhalten bleiben.“

Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU) verteidigte die Pläne der Kanzlerin gegen Kritik aus den Koalitionsparteien. „Eine allgemein verbindliche Lohnuntergrenze halte ich überall dort für notwendig, wo kein von den Tarifpartnern festgelegter Lohn existiert“, sagte McAllister der „Welt“. „Diese sollte durch eine Kommission der Tarifpartner festgelegt werden.“

Zuvor hatten führende Politiker von CDU, CSU und FDP den Vorstoß zu einer Lohnuntergrenze kritisiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mindestlohn-csu-generalsekretaer-betont-bedeutung-der-tarifpartner-30434.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen