Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Andrea Nahles

© über dts Nachrichtenagentur

06.03.2015

Mindestlohn Aigner wirft Nahles Mangel an Realitätssinn vor

Nahles fehle offenbar eine praktische Ausbildung.

Berlin – Der Streit um den Mindestlohn zwischen Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) und Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) wird immer schärfer.

In der „Bild“ (Freitag) warf Aigner Nahles einen Mangel an Realitätssinn vor und warnte vor negativen Folgen für den Standort Deutschland durch den Mindestlohn. Die Ausgestaltung des Mindestlohn-Gesetzes offenbare bei Nahles „ein von Misstrauen geprägtes überholtes Klassenkampf-Denken und mangelnde Realitätskenntnisse“, erklärte Aigner.

Nahles fehle offenbar eine praktische Ausbildung: „Ihre Karriere basiert auf der Kultivierung von Gegensätzen: gut – böse, Ausgebeutete und Ausbeuter. Das hat mit der Realität nichts zu tun“, betonte die CSU-Politikerin gegenüber „Bild“.

„In dieser Ausgangssituation ist es ein Unding, die Wirtschaft fortgesetzt zu gängeln, insgesamt zu kriminalisieren und Arbeitnehmer und Arbeitgeber gegeneinander auszuspielen. Die kruden Ausdeutungen des Koalitionsvertrages durch Andrea Nahles sind eine Gefahr für den Wirtschaftsstandort.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mindestlohn-aigner-wirft-nahles-mangel-an-realitaetssinn-vor-79794.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen