Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

13.06.2011

Mindestens sechs Tote bei Überschwemmungen in Nordafghanistan

Aybak – Im Norden Afghanistans sind bei schweren Überschwemmungen mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Wie die Behörden am Montag mitteilten, werden zudem zahlreiche weitere Menschen noch vermisst.

Heftige Regenfälle am Wochenende hatten zu schweren Überflutungen in der Provinz Samangan geführt. Die Wassermassen hätten den Information nach rund 25 Häuser und eine Moschee beschädigt. Durch vielerorts blockierte Straßen sei derzeit der Zugang zum Katastrophengebiet für Rettungsteams unpassierbar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mindestens-sechs-tote-bei-ueberschwemmungen-in-nordafghanistan-21584.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen