Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

11.10.2010

Mindestens drei Tote bei Zugunglück in Bangladesch

Dhaka – In Bangladesch sind bei einem Zugunglück in der Region Sadar im Norden des Landes drei Menschen ums Leben gekommen. 40 weitere Personen wurden verletzt, berichtet die private Nachrichtenagentur „UNB“. Zu dem Unglück kam es, als eine Gruppe von Menschen sich an der Strecke auf eine Versammlung vorbereiten wollten. Dabei wurden einige Personen von dem Zug erfasst. Die Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert.

Bereits Ende September kam es zu einem ähnlichen Unglück in der Nähe der Hauptstadt Dhaka, als zwei Busse auf einem Bahnübergang von einem Zug erfasst wurden. Dabei starben fünf Menschen, 15 weitere wurden schwer verletzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mindestens-drei-tote-bei-zugunglueck-in-bangladesch-16131.html

Weitere Nachrichten

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

Arzneimittel-Lieferengpässe Ärzte wollen politische Lösung

Der Deutsche Ärztetag hat eine rasche politische Lösung für Lieferengpässe bei Medikamenten und Impfstoffen angemahnt. Das ...

Flughafen Düsseldorf

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Manchester-Attentäter legte Zwischenstopp in Düsseldorf ein

Der mutmaßliche Attentäter von Manchester hat vier Tage vor seinem Bombenanschlag auf einem Flug von der Türkei ins Vereinigte Königreich einen ...

Britische Polizisten

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahmen nach Anschlag in Manchester

In Manchester sind am Donnerstagmorgen zwei weitere Verdächtige im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die ...

Weitere Schlagzeilen