Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.06.2010

Mindestens 20 Tote bei Busunglück auf den Philippinen

Manila – Bei einem Busunglück auf den Philippinen sind 20 Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei wurden 26 weitere Personen teils schwer verletzt. Bei den Opfern handelt es sich größtenteils um iranische Staatsangehörige sowie den philippinischen Busfahrer. Nachdem die Bremsen des Busses versagten, stürzte dieser in der Provinz Cebu gut 30 Meter in die Tiefe. Der Versuch, den Bus mittels eines Krans aus der Schlucht zu heben, schlug fehl. Auf den Philippinen kommt es aufgrund von schlechten Straßenverhältnissen immer wieder zu tödlichen Verkehrsunfällen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mindestens-20-tote-bei-busunglueck-auf-den-philippinen-10809.html

Weitere Nachrichten

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen