Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

28.10.2010

Mindestens 11 Tote bei Massenkarambolage in China

Hohhot – Im Norden Chinas sind bei einer Massenkarambolage mindestens 11 Menschen ums Leben gekommen. Informationen der örtlichen Behörden zufolge seien bei dem schweren Unfall insgesamt neun Fahrzeuge ineinander gefahren. Überdies seien vier weitere Menschen schwer verletzt worden, hieß es.

Der Unfall hatte sich am Donnerstag nahe Ulanqab in der Inneren Mongolei auf einer Schnellstraße, die die Region Tibet mit der chinesischen Hauptstadt Peking verbindet, ereignet. Die Kollision sei durch ein Bremsversagen eines in den Unfall verwickelten Fahrzeugs ausgelöst worden, hieß es weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mindestens-11-tote-bei-massenkarambolage-in-china-16570.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Grenfell Tower

© Polizei London

Polizei Hochhausbrand in London durch defekten Kühlschrank ausgelöst

Das Feuer in einem Hochhaus in London, bei dem in der vergangenen Woche mindestens 79 Personen ums Leben kamen, ist offenbar durch einen brennenden ...

Weitere Schlagzeilen