Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

17.08.2010

Millionen Wohnungen von Schimmelpilz befallen

Berlin – Vor dem Hintergrund, dass die mit Abstand am häufigsten Wohnungsmängel Feuchtigkeitsschäden und Schimmelpilz sind, fordert der Deutsche Mieterbund (DMB) jetzt eine „Schimmel-Polizei“. DMB-Sprecher Ulrich Ropertz sagte der „Bild-Zeitung“: „Wir fordern eine Schimmel-Polizei! Ordnungsämter müssen von Vermietern die Beseitigung verlangen, bei Verstößen Bußgelder verhängen.“

Aktuellen Schätzung des Mieterbundes zufolge seien bundesweit bis zu drei Millionen Wohnungen von Schimmelpilz befallen. Dennoch würden viele Vermieter untätig bleiben. „Viele Vermieter ignorieren die Mängel. Statt dessen werfen sie den Mietern vor, falsch geheizt oder gelüftet zu haben“, so Ropertz. Schwarze und nasse Wände, Feuchtigkeitsschäden und Schimmelpilz in der Wohnung seien nicht nur ein optisches oder hygienisches Problem, sondern gesundheitsgefährdend.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/millionen-wohnungen-von-schimmelpilz-befallen-13098.html

Weitere Nachrichten

Landwirtschaft Agrar

© Hinrich / CC BY-SA 2.0 DE

Bauernpräsident AfD ohne großen Zuspruch unter Landwirten

Bauernpräsident Joachim Rukwied glaubt nicht, dass die AfD bei der anstehenden Bundestagswahl großen Zuspruch unter Landwirten erhalten wird. ...

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Weitere Schlagzeilen