Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.07.2010

Millionen Menschen feiern friedlich Party auf der A 40

Duisburg – Rund drei Millionen Besucher haben auf der A 40 zwischen Duisburg und Dortmund friedlich auf der Autobahn ein Volksfest gefeiert. Die Autobahn war auf einer Länge von 60 Kilometern für Autos gesperrt worden. Auf einer Fahrtrichtung waren tausende Bänke aufgestellt, auf der anderen konnten Fahrradfahrer über die Autobahn fahren.

Die Polizei hat sich mit dem Verlauf der Veranstaltung „Still-Leben“ zufrieden gezeigt. Es seien im Verhältnis zu der Masse an Menschen kaum Unfälle auf der „Mobilitätsspur“ verzeichnet worden, sagte Polizeisprecher Fritz Unterberg. Acht Radler wurden leicht verletzt, eine 15-Jährige und eine 39-Jährige stürzten bei zwei Unfällen in Bochum so unglücklich, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

„Für eine Großveranstaltung diesen Ausmaßes ist erstaunlich wenig passiert. Die Teilnehmer haben sich verantwortungsbewusst verhalten und gleichzeitig eine Riesenparty gefeiert“, so der Sprecher. Nach Ende der Veranstaltung kam es durch den Abwanderungsverkehr zu den erwarteten Staus rund um die Auf- und Abfahrten der Autobahn. Die Verkehrsteilnehmer nahmen dies überwiegend gelassen hin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/millionen-menschen-feiern-friedlich-party-auf-der-a-40-12047.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Weitere Schlagzeilen