Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Millionär Romney zahlt nur 15 Prozent Steuern

© AP, dapd

18.01.2012

Wahlen Millionär Romney zahlt nur 15 Prozent Steuern

Gingrich beklagt “ausbeuterischen Kapitalismus” des Rivalen.

Myrtle Beach/USA – Der millionenschwere republikanische Präsidentschaftsbewerber Mitt Romney zahlt nur 15 Prozent Steuern. Das räumte Romney am Dienstag ein, nachdem ihn seine Rivalen am Vortag wegen seiner Vergangenheit als Chef der Investmentfirma Bain Capital angegriffen hatten. Der derzeit aussichtsreichste Bewerber der Republikaner gab an, nur einen Einkommenssteuertarif von 15 Prozent zu zahlen, weil seine Einkünfte überwiegend aus Investmentgeschäften stammen.

Mit seinem Prozentsatz liegt er deutlich unter dem US-Topverdienern abverlangten Steuersatz von 35 Prozent. Außerdem zeigte sich Romney offen, im April seine Steuererklärungen offenzulegen. “Darin gibt es nichts, was auf ein Problem hindeuten könnte. Ich mache das gerne”, sagte er, nachdem er sich zuerst geweigert hatte, die Dokumente zu veröffentlichen.

Romneys Vermögen wird auf 170 Millionen bis 250 Millionen Dollar (130 Millionen bis 195 Millionen Euro) geschätzt und stammt hauptsächlich aus seiner Arbeit für die Investmentfirma Bain Capital, die auf Firmenübernahmen spezialisiert ist. Seine Rivalen im Rennen um die republikanische Präsidentschaftskandidatur werfen Romney vor, den kriselnden Firmen Kapital entzogen, Mitarbeiter entlassen und die Unternehmen in den Bankrott geschickt zu haben.

Vorwahl in South Caroline könnte Entscheidung bringen

Die jüngste Kritik kam von Newt Gingrich, dem früheren Präsidenten des Repräsentantenhauses, der Romney “ausbeuterischen Kapitalismus” vorwarf. Bain Capital habe in einigen Fallen die Firmen verschuldet zurückgelassen und sich den gesamten Profit gesichert. Allerdings wurde Gingrich aus dem Lager der Republikaner auch gerügt, weil er mit seiner Kritik an den Grundfesten des freien Unternehmertums rüttele.

Am kommenden Samstag steht die Vorwahl in South Carolina an. Sollte Romney sich hier erneut durchsetzen, wäre ihm die Nominierung zum Präsidentschaftskandidaten kaum noch zu nehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/millionar-romney-zahlt-nur-15-prozent-steuern-34884.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen