Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Militäraktionen werden am Donnerstag eingestellt

© AP, dapd

11.04.2012

Syrien Militäraktionen werden am Donnerstag eingestellt

Damaskus will aber im Falle von Angriffen „bewaffneter Terroristengruppen“ reagieren.

New York/Beirut – Syrien will nach Angaben des Sondergesandten Kofi Annan am Donnerstag um 6.00 Uhr alle Militäraktionen auf syrischem Territorium einstellen. Zugleich behalte sich die Regierung in Damaskus aber das Recht vor, auf Angriffe von „bewaffneten Terroristengruppen“ zu reagieren, zitierte Annans Sprecher Ahmad Fawzi am Mittwoch aus einem Brief des syrischen Außenministers.

Auch die amtliche syrische Nachrichtenagentur meldete eine geplante Einstellung der Kämpfe durch die Streitkräfte zu dem von Annan ausgehandelten Zeitpunkt. Am Donnerstagmorgen läuft die in Annans Friedensplan gesetzte Frist ab.

Annan werde weiterhin mit der Regierung in Damaskus an der Umsetzung seines Sechs-Punkte-Planes zur Beendigung des Konfliktes arbeiten, sagte Fawzi in New York.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/militaeraktionen-werden-am-donnerstag-eingestellt-50012.html

Weitere Nachrichten

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

Verkehrspolitik Auch CDU und SPD wollen härtere Strafen für Alltagsraser

Politiker von CDU und SPD unterstützen den Vorstoß der Grünen, Raser künftig deutlich härter zu bestrafen. "Ich halte die Tendenz des Vorschlags für ...

Bundesamt Verfassungsschutz Berlin

© Wo st 01 / CC BY-SA 3.0 DE

Verfassungsschutz CDU begrüßt Vorstoß der Grünen zur Zentralisierung

Die CDU hat den Vorstoß der Grünen zur Zentralisierung des Verfassungsschutzes grundsätzlich begrüßt. "Mehr Kooperation und Durchgriffsrechte des Bundes ...

Flüchtlinge auf der Balkanroute

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU-Länder nehmen jeden 13. Migranten aus Deutschland zurück

Die EU-Staaten nehmen nur jeden 13. Migranten aus Deutschland zurück, für deren Asylverfahren sie nach dem Dublin-Verfahren eigentlich zuständig sind. Das ...

Weitere Schlagzeilen