Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

US-Militärbasis in Osan

© Yonhap über dpa

28.05.2015

Bericht US-Armee verschickt versehentlich lebende Anthrax-Bakterien

Die Öffentlichkeit sei nicht gefährdet gewesen.

Washington/Seoul – US-Militärs haben versehentlich lebende Anthrax-Bakterien an Labors in neun Bundesstaaten und an eine US-Militärbasis in Südkorea verschickt. Die Sendungen mit dem potenziell tödlichen Milzbranderreger wurden von einem Armeelabor im Bundesstaat Utah auf den Weg gebracht, teilte das Verteidigungsministerium mit. Die Öffentlichkeit sei nicht gefährdet gewesen, auch gebe es keine Infektionen unter Laborangestellten. Wie es zu der Panne kam, wurde nicht gesagt.

Dagegen berichtete der Nachrichtensender CNN, in den USA würden vier Labormitarbeiter vorsichtshalber medizinisch überwacht, 22 Menschen in Südkorea. Die Bakterien hätten eigentlich vor der Versendung abgetötet werden sollen, hieß es.

Unklar sei auch, warum das Pentagon die Panne mehrere Tage unter der Decke gehalten habe. Die Militärs leiteten nach eigenen Angaben eine Untersuchung ein, die Versendung von Anthrax-Erregern sei erstmal gestoppt worden. Die Bakterien seien durch gängige private Speditionen verschickt worden.

In Seoul hieß es, 22 US-Armeeangehörige könnten während eines Trainings in Südkorea mit den Anthrax-Proben ausgesetzt gewesen sein. Für sie seien „vorsorglich medizinische Maßnahmen“ einschließlich der Vergabe von Antibiotika getroffen worden, teilte der betroffene US-Luftwaffenstützpunkt südlich von Seoul weiter mit. Bei keinem der Betroffenen seien jedoch Anzeichen einer Belastung festgestellt worden. Die Probe sei von Spezialisten des 51. Jagdgeschwaders in Osan in einem geschlossenen Bereich vernichtet worden, hieß es weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/militaer-us-armee-verschickt-versehentlich-lebende-anthrax-bakterien-84170.html

Weitere Nachrichten

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Chinesische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

China Mehr als 140 Menschen nach Erdrutsch vermisst

In China ist bei einem Erdrutsch am Samstag ein ganzes Dorf verschüttet worden. Mehr als 140 Menschen in dem Dorf Xinmo im Kreis Mao in der ...

Weitere Schlagzeilen