Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Lippenstift

© über dts Nachrichtenagentur

05.08.2017

Mikroplastik Hendricks droht Kosmetikindustrie

Problem für Fische, Vögel und Meeressäuger.

Berlin – Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) droht den Kosmetikherstellern mit Konsequenzen, falls diese nicht auf Mikroplastik in ihren Produkten verzichten. Zudem solle die Branche ihre Ausstiegsschritte transparent machen: Sie werde ansonsten „alle Maßnahmen zur Vorbereitung einer möglichen europäischen Regulierung“ einleiten, schreibt Hendricks laut „Spiegel“ in einem Brief an den Industrieverband Körperpflege und Waschmittel.

2015 hatten Branchenvertreter nach Verhandlungen mit Umweltministerium und Umweltbundesamt zugesagt, bis 2020 vollständig auf Mikroplastik in ihren Produkten zu verzichten. Stattdessen verwenden die Hersteller nach Ansicht des Ministeriums vielfach ersatzweise flüssige Kunststoffe.

Plastikmüll hat sich zum Problem für Fische, Vögel und Meeressäuger entwickelt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mikroplastik-hendricks-droht-kosmetikindustrie-100160.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

Flüchtlinge FDP-Chef Lindner will Verschärfung der Zuwanderungspolitik

Als Voraussetzung für eine Regierungsbeteiligung fordert die FDP eine schärfere Zuwanderungspolitik. "Wir müssen unterscheiden zwischen Flüchtlingen, die ...

Mauer des Kreml in Moskau

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Lindner für Kurskorrektur im Umgang mit Russland

FDP-Chef Christian Lindner hat sich für eine Kurskorrektur im Umgang mit Russland ausgesprochen. "Sicherheit und Wohlstand in Europa hängen auch von den ...

Günther Oettinger

© über dts Nachrichtenagentur

Diesel-Skandal Oettinger will EU-Strategie für Autoindustrie

Als Reaktion auf den Dieselskandal hat der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger eine gemeinsame europäische Strategie gefordert, um zu klären, welche ...

Weitere Schlagzeilen