Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wohnungen

© über dts Nachrichtenagentur

29.04.2015

Bericht Mietpreisbremse startet in den meisten Ländern mit Verzögerung

Fünf Bundesländer wollen die Mietpreisbremse gar nicht einführen.

Berlin – Die zum 1. Juni vereinbarte Mietpreisbremse wird in den meisten Bundesländern erst mit Verzögerung starten. Das berichtet „Bild“ (Mittwoch) unter Berufung auf eine Umfrage in allen 16 Bundesländern. Danach will nur Berlin die Preisbremse pünktlich zum 1. Juni einführen.

In Nordrhein-Westfalen soll das Gesetz zum 1. Juli in Kraft treten, in Rheinland-Pfalz nach eigenen Angaben „bis zur Sommerpause“. Die Landesregierungen in Baden-Württemberg und Bremen planen die Einführung bis spätestens September. In Brandenburg soll die Mietpreisbremse spätestens Ende des Jahres gelten. Niedersachsen plant die Einführung sogar erst im nächsten Jahr.

Dagegen wollen voraussichtlich fünf Bundesländer die Mietpreisbremse gar nicht einführen oder sind sehr zögerlich, heißt es in dem Zeitungsbericht weiter. So sieht Sachsen-Anhalt „keinen Umsetzungsbedarf“. Auch im Saarland gibt es nach jetzigem Stand „keine Notwendigkeit für eine Mietpreisbremse“, ebenso in Thüringen, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern.

Bayern, Hamburg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein wollen die Bremse „zügig“ einführen, können aber noch keinen konkreten Starttermin nennen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mietpreisbremse-startet-in-den-meisten-laendern-mit-verzoegerung-82787.html

Weitere Nachrichten

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Wahltaktik Schulz wirft CDU „Anschlag auf die Demokratie“ vor

SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die CDU für ihre Wahltaktik massiv angegriffen. Er bezeichnete das Vorgehen der CDU auf dem ...

Weitere Schlagzeilen