Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Matthias Miersch

© über dts Nachrichtenagentur

11.12.2017

Miersch Union muss bei Gesprächen mit SPD inhaltlich liefern

„Am Ende der Gespräche mit der Union darf es inhaltlich kein Wischiwaschi geben.“

Berlin – Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Matthias Miersch hat die Union gemahnt, in Gesprächen mit der SPD inhaltlich zu liefern.

„Am Ende der Gespräche mit der Union darf es inhaltlich kein Wischiwaschi geben. Dann lohnt es sich nicht, in irgendeiner Form vier Jahre zusammenzuarbeiten“, sagte er der „Berliner Zeitung“ (Montagsausgabe).

„Wir haben Vorschläge gemacht: von den Fragen eines solidarischen Europas, über die Beseitigung der Missstände in der Pflege bis hin zu der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum“, fügte der SPD-Politiker hinzu, der auch Chef der Parlamentarischen Linken in der SPD-Fraktion ist. „Dazu muss die Kanzlerin sich jetzt verhalten.“

Miersch sagte, die SPD wolle „zwischen Großer Koalition und Neuwahlen sämtliche Alternativen gleichrangig auswerten“. Er ergänzte: „Meine Hoffnung ist auch, dass wir am Ende bei einem Modell landen, was jenseits von Großer Koalition und Neuwahlen liegt.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/miersch-union-muss-bei-gespraechen-mit-spd-inhaltlich-liefern-105595.html

Weitere Nachrichten

Zeitungsausschnitt über Hassprediger in einer Berliner Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

Gestiegene Salafisten-Zahlen SPD will „Repression und Prävention“

Der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Burkhard Lischka, hat angesichts neuer Rekordwerte bei der Zahl der Salafisten in Deutschland ...

Stimmzettel für Bundestagswahl am 24.09.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend Emnid-Umfragewerte nah am Wahlergebnis

Wäre heute Bundestagswahl, würde womöglich fast genau das letzte Wahlergebnis erreicht. Die Union käme laut Sonntagstrend, den das ...

BND-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Historikerkommission BND hat im Kalten Krieg versagt

Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat während des Kalten Krieges versagt. Zu diesem Ergebnis kommt Rolf-Dieter Müller von der "Unabhängigen ...

Weitere Schlagzeilen