Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.12.2009

Microsoft wegen Markenname “Bing” verklagt

Redmond – Der Software-Riese Microsoft ist wegen seiner Suchmaschine „Bing“ von einem kleinen gleichnamigen Unternehmen aus dem US-Bundesstaat Missouri verklagt worden. US-Medienberichten zufolge verlangt die Firma mit dem Namen „Bing Information Design“ von Microsoft wegen unlauterer Nutzung der Marke Schadenersatz. Das kleine Unternehmen aus St. Louis sagt, es nutze den Namen „Bing!“ seit dem Jahr 2000. Allerdings hatte es einen Patentschutz erst am 26. Mai 2009 beantragt. Microsoft hatte „Bing“ bereits im März schützen lassen. Im US-Markenrecht dürfen zwei Unternehmen aus unterschiedlichen Geschäftsfeldern zudem üblicherweise den gleichen Namen verwenden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/microsoft-wegen-markenname-bing-verklagt-5136.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen