Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

27.10.2009

Microsoft setzt auf Lockangebot – Computer mit kostenlosem Office 2010

(openPR) – Briefe verfassen, Bewerbungen schreiben oder Bilanzen erstellen. Kaum ein Computer-Nutzer, der die Vorzüge einer guten Bürosoftware nicht zu schätzen weiß. Dabei hängt es von vielen Faktoren ab, für welches Programm sich die Nutzer entscheiden. Ein Aspekt ist die Marketing-Strategie, über die die Produkte den Kunden erreichen. Das Online-Portal für Auktionen auvito.de berichtet in diesem Zusammenhang über Microsofts Strategie zur Markteinführung von Office 2010.

Die Konkurrenz unter den Entwicklern von Bürosoftware ist groß. Nicht erst seit gestern gibt es Alternativen zu Word und Excel, den Programmen für Textverarbeitung und Tabellenkalkulation aus dem Hause Microsoft. Vor allem kostenlose Programme wie OpenOffice oder Google Docs machen dem Software-Riesen das Leben schwer. Google Docs beispielsweise ermöglicht es, an jedem beliebigen PC mit Internetanschluss zu arbeiten. Software und Dokumente sind online verfügbar und machen eine Installation überflüssig.

Dennoch hat das Office-Paket viele Anhänger, die auf seine umfangreichen Funktionen nicht verzichten wollen. Damit dies so bleibt, stattet Microsoft die neuen Windows-Computer ab kommendem Jahr mit einer vorinstallierten Version von Office 2010 aus. Der Nutzer soll die Vorzüge der Software schätzen lernen und Alternativen vergessen. Fraglich, ob dies möglich sein wird. Schließlich bietet Microsoft mit diesem Lockangebot nur eine abgespeckte Probeversion. Auf viele Funktionen hat der Nutzer erst mit dem Kauf der Vollversion Zugriff. Um welche Einschränkungen es sich dabei handelt, verschweigt das Unternehmen bisher. Bekannt ist indes, dass Käufer sich das Upgrade mit einem Zugangscode über das Internet herunterladen können. Ob das Unternehmen mit dieser Strategie den Nerv der Zeit trifft, wird sich zeigen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/microsoft-setzt-auf-lockangebot-computer-mit-kostenlosem-office-2010-2965.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Weitere Schlagzeilen