Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.12.2009

Microsoft Chef Deutschland setzt sich für Internetsperren ein

München – Anlässlich des heutigen IT-Gipfels in Stuttgart hat Achim Berg, Chef von Microsoft Deutschland, in einem Interview mit dem „Deutschlandfunk“ den Einsatz von Internetsperren befürwortet. Berg bedauere die Entscheidung der Bundesregierung, die Internetsperren auszusetzen. Die Regierung wolle verhindern, „dass wir gerade Kinderpornografie oder andere Themen in den Griff bekommen, also wirklich den Zugang zu erschweren zu diesen pornografischen Inhalten“, so Berg. Der Microsoftchef betonte jedoch, dass es ihm wichtig sei, sich deutlich von illegalen Inhalten durch Sperrung zu distanzieren. Die FDP hatte während der Koalitionsverhandlungen im Oktober 2009 mit der CDU durchgesetzt, dass das Internetsperrgesetz der ehemaligen CDU-Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen zunächst ausgesetzt wird. Eine wiederholte Überprüfung solle in einem Jahr erfolgen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/microsoft-chef-deutschland-setzt-sich-fuer-internetsperren-ein-4567.html

Weitere Nachrichten

Amazon Versandhaus Leipzig

© Medien-gbr / CC BY-SA 3.0

Datenschutz Voßhoff warnt vor Amazon Echo

Die Bundesbeauftragte für Datenschutz, Andrea Voßhoff, rät bei der Nutzung intelligenter Sprachassistenten wie Amazon Echo zur Vorsicht. Geräte, wie das ...

Karl Lauterbach SPD 2009

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Versandhandel mit rezeptpflichtiger Arznei SPD wehrt sich gegen Verbot

Der Plan von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Versandhandel mit verschreibungspflichtiger Arznei zu verbieten, stößt in der Koalition auf ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

DocMorris Geplantes Verbot von Apotheken-Versandhandel verfassungswidrig

Europas größte Versandapotheke DocMorris kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Online-Handel mit rezeptpflichtigen ...

Weitere Schlagzeilen