Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.03.2010

Microsoft bietet ab heute in Europa Browserwahl

Redmond – Der Softwarehersteller Microsoft beginnt ab heute damit, Millionen europäische Nutzer zwischen verschiedenen Browsern wählen zu lassen. Microsoft hatte diese Entscheidung im Dezember 2009 in einem Abkommen mit der Europäischen Kommission festgelegt, nachdem der Software-Riese beschuldigt worden war, seine Marktstellung mit dem Internet Explorer auszunutzen. Nutzer des Internet Explorers werden ab heute im Zuge eines Windows Updates dazu aufgefordert, einen von zwölf Browsern auszuwählen und zu installieren. Dieses Update betrifft jedoch nicht die Nutzer, die bereits einen alternativen Browser verwenden. Derzeit ist noch nicht abzusehen, welche Auswirkungen die Browserwahl auf den Marktanteil des Internet Explorers haben wird.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/microsoft-bietet-ab-heute-in-europa-browserwahl-7752.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen