Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.03.2010

Michelle Obama bekommt “Kids` Choice Award”

Washington – Die First Lady Michelle Obama soll bei der diesjährigen Verleihung der „Kids` Choice Awards“ geehrt werden. Das gab der US-Fernsehsender Nickelodeon, der die Verleihung ins Leben gerufen hat und jährlich veranstaltet, gestern bekannt. Die Präsidentengattin soll den „Big Help“-Award verliehen bekommen, mit dem Persönlichkeiten für besondere Hilfsaktionen für die Gesellschaft geehrt werden. Die Auszeichnung bezieht sich auf Michelle Obamas Kampagne „Let`s Move“, mit der Kinder in den USA zu mehr Sport bewegt werden sollen. Die First Lady setze sich für „Gesundheit und Wohlbefinden“ der US-amerikanischen Kinder und damit für eines der aktuell dringendsten Anliegen in den Vereinigten Staaten ein, so der Sender. Der Preis wird am Samstag in Los Angeles verliehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/michelle-obama-bekommt-kids-choice-award-8759.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU 2014

© Tobias Koch / CC BY-SA 3.0 DE

BDA Arbeitgeber setzen auf vierte Amtszeit Merkels

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer setzt auf eine vierte Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). "In dieser unruhigen Welt, in der wir uns ...

Gerda Hasselfeldt CSU 2015

© Freud / CC BY-SA 3.0

CSU Mit Pkw-Maut kommt Gerechtigkeit

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt hat nach dem Kompromiss mit der EU über die Pkw-Maut das "Verhandlungsgeschick" von Bundesverkehrsminister ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

Abgas-Affäre Merkel soll vor Untersuchungsausschuss aussagen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) soll im kommenden Frühjahr im Abgas-Untersuchungsausschuss des Bundestages vernommen werden. Wie die "Saarbrücker ...

Weitere Schlagzeilen