Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Michael Madsen verhaftet

© dapd

10.03.2012

Sohn misshandelt Michael Madsen verhaftet

Er soll seinen Sohn misshandelt haben.

Michael Madsen (54), amerikanischer Schauspieler, ist Medienberichten zufolge in seinem Haus in Malibu festgenommen worden, weil er seinen Sohn misshandelt haben soll. Die Polizei sei am Freitag wegen einer Familienstreitigkeit alarmiert worden, berichtete das Internetportal „TMZ“ unter Berufung auf die Polizei in Los Angeles. Der 54-Jährige („Kill Bill“) soll zum Zeitpunkt seiner Festnahme betrunken gewesen sein.

„TMZ“ zitierte Madsens Anwalt, wonach der Schauspieler seinen im Teenageralter befindlichen Sohn mit Drogen erwischt habe. Daraufhin seien die beiden in Streit geraten. „Es ist eine Familienangelegenheit, und Michael bittet, das die Privatsphäre seiner Familie akzeptiert wird“, sagte der Anwalt demnach. Madsens Sohn trug laut „TMZ“ keine ernstlichen Verletzungen davon.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/michael-madsen-verhaftet-45043.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen