Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Conrad Murray der fahrlässigen Tötung schuldig gesprochen

© bang

08.11.2011

Conrad Murray Conrad Murray der fahrlässigen Tötung schuldig gesprochen

Dr. Conrad Murray erhielt Montag, 7. November, vor Gericht den Schuldspruch.

Nachdem sich die Geschworenen letzte Woche im Gerichtsprozess um die fahrlässige Tötung Michael Jacksons zehn Stunden lang beraten hatten, wurde der Leibarzt nun schuldig gesprochen, dem Popstar am 25. Juni 2009 die Überdosis des Narkotikums Propofol verabreicht zu haben, die dem Sänger das Leben nahm.

Dr. Murray selbst hatte zu Beginn des sechswöchigen Prozesses auf unschuldig plädiert und reagierte mit versteinerte Miene auf das Urteil, das ihm am Montag um 13:00 Uhr Ortszeit von Richter Michael Pastor verlesen wurde. Anschließend wurde der Arzt in Gewahrsam genommen, wo er bis zur Verkündigung seines Strafmaßes am 29. November bleiben muss. Berichten zufolge drohen ihm bis zu vier Jahre Haft.

Vor dem Gerichtsgebäude hatten sich Anhänger des Arztes, aber auch hunderte von Michael Jackson-Fans versammelt, die das Urteil mit Freudenrufen wie „Sperrt ihn ein!“ und „Werft den Schlüssel weg“ feierten.

Auch Familienmitglieder des Popstars hatten sich zur Urteilsverkündung eingefunden, darunter seine Eltern Joe und Katherine Jackson und seine Schwester La Toya Jackson.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/michael-jacksons-leibarzt-der-fahrlaessigen-toetung-schuldig-gesprochen-30461.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen