Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Michael Jackson: Murray soll Sanitäter angelogen haben

© bang

30.09.2011

Conrad Murray Michael Jackson: Murray soll Sanitäter angelogen haben

Conrad Murray soll ein medizinisches Gerät, mit dem er Michael Jacksons Blut überprüfte, falsch eingesetzt und einen Sanitäter, der bei dem Sänger die Erstversorgung durchführte, falsch informiert haben.

Der ehemalige Leibarzt des Sängers, der 2009 an einer Überdosis Propofol verstarb, musste sich heute, 30. September, erneut schwere Vorwürfe gefallen lassen. Er habe, so behauptet der Hersteller medizinischer Geräte, eine Gerät zur Messung von Puls und Sauerstoffgehalt des Blutes falsch eingesetzt.

Der Zeuge Bob Johnson von der Firma Nonin Medical erklärte vor Gericht, vor dem Murray der fahrlässigen Tötung seines Schützlings angeklagt ist, dass das Gerät nicht dauerhaft hätte benutzt werden dürfen, da es für diesen Einsatz nicht genutzt werden könne. Das Überwachungsgerät wurde nach dem Tod des Sängers neben seinem Bett gefunden.

Weiter wurde auch der Sanitäter Richard Senneff als Zeuge gehört, der als einer der ersten am Bett des Sängers eintraf und erste Hilfe leistete. Er beschuldigte Murray, ihm falsche Informationen darüber gegeben zu haben, wie dieser Jackson vor seinem Tod medikamentiert hatte. Senneff erklärte dazu, der Arzt habe ihm gegenüber behauptet, den Star wegen keiner besonderen Erkrankung behandelt zu haben.

Auch auf die Frage, welche Medikamente der Sänger zu sich genommen habe, soll Murray nur unzureichend geantwortet und Propofol nicht erwähnt haben. „Er sagte: ‚Nein, er nimmt nichts'“, erklärt der Zeuge. Weiter habe der Arzt gesagt: „Ich habe ihm nur ein bisschen Lorazepam gegeben, damit er besser schlafen konnte.“

Sollte Murray der fahrlässigen Tötung des King of Pop für schuldig befunden werden, drohen ihm bis zu vier Jahre Haft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© bang / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/michael-jackson-prozess-conrad-murray-soll-sanitaeter-angelogen-haben-28927.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen