Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Michael Jackson hatte Todesangst

© bang

03.10.2011

Michael Jackson Michael Jackson hatte Todesangst

Michael Jackson soll große Angst gehabt haben, dass man ihn während seiner Tour erschießen würde. Der Superstar, der 2009 an einer Überdosis Propofol verstarb, soll angeblich befürchtet haben, dass er während seiner ‚This it It‘-Tour auf der Bühne erschossen werden könnte. Jackson, der mitten in den Vorbereitungen für die Auftritte steckte, als er plötzlich verstarb, soll laut seinem früheren Bodyguard Matt Fiddes sogar geplant haben, während der Pressekonferenz in der er die Tour ankündigte, eine schussichere Weste zu tragen.

„Michael hatte sich sehr darauf versteift, dass jemand ihn erschießen würde“, sagte er gegenüber der Seite ‚People.co.uk‘. „Deshalb hat er fast eine ganze Flasche Whiskey getrunken, um sich zu beruhigen. Er war sich wegen der ganzen üblen Presse der Vergangenheit sicher, erschossen zu werden“, behauptet der Bodyguard weiter. „Das war seit Ewigkeiten sein erster öffentlicher Auftritt und er hatte Angst, getötet zu werden.“ Demnach sei der King of Pop schon „vier oder fünf Stunden vor seinem Auftritt“ in nackte Panik verfallen.

Während Jackson angeblich um sein Leben gefürchtet haben soll, war es schließlich das Propofol, das zu seinem Tode führte. Derzeit muss sich Dr. Conrad Murray, ehemaliger Leibarzt des Sängers, vor Gericht der fahrlässigen Tötung des Stars verantworten, da er ihm die Überdosis zugeführt haben soll.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© bang / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/michael-jackson-hatte-todesangst-29010.html

Weitere Nachrichten

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Weitere Schlagzeilen