Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

27.10.2010

Mexiko Zwei kopflose Leichen gefunden

Mexiko-Stadt – In der mexikanischen Stadt Ciudad Juarez sind zwei kopflose Leichen gefunden worden. Polizeiinformationen zufolge seien die Toten in einem geparkten Auto entdeckt worden. Zudem seien Hinweise auf eine Verbindung der beiden Männer zu einem Drogenkartell und dem Mord an 14 Menschen bei einer Geburtstagsparty in der vergangenen Woche gefunden worden. Bei der Schießerei waren am vergangenen Freitag Bewaffnete in ein Haus eingedrungen und hatten das Feuer auf die Gäste einer Feier im Alter von 14 bis 20 Jahren eröffnet.

Ciudad Juarez hält eine Spitzenposition in der Verbrechensstatistik. Unter allen mexikanischen Städten ist sie vom seit 2007 tobenden Drogenkrieg in Mexiko am meisten betroffen. Im Jahr 2009 wurden 2.657 Menschen ermordet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mexiko-zwei-kopflose-leichen-gefunden-16530.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen