Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

27.10.2010

Mexiko Zwei kopflose Leichen gefunden

Mexiko-Stadt – In der mexikanischen Stadt Ciudad Juarez sind zwei kopflose Leichen gefunden worden. Polizeiinformationen zufolge seien die Toten in einem geparkten Auto entdeckt worden. Zudem seien Hinweise auf eine Verbindung der beiden Männer zu einem Drogenkartell und dem Mord an 14 Menschen bei einer Geburtstagsparty in der vergangenen Woche gefunden worden. Bei der Schießerei waren am vergangenen Freitag Bewaffnete in ein Haus eingedrungen und hatten das Feuer auf die Gäste einer Feier im Alter von 14 bis 20 Jahren eröffnet.

Ciudad Juarez hält eine Spitzenposition in der Verbrechensstatistik. Unter allen mexikanischen Städten ist sie vom seit 2007 tobenden Drogenkrieg in Mexiko am meisten betroffen. Im Jahr 2009 wurden 2.657 Menschen ermordet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mexiko-zwei-kopflose-leichen-gefunden-16530.html

Weitere Nachrichten

Parkende Autos in einer Straße

© über dts Nachrichtenagentur

Deutsches Kinderhilfswerk Mehr Spielstraßen wagen

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert zum heutigen Weltspieltag, deutschlandweit die Einrichtung von verkehrsberuhigten Bereichen, sogenannten ...

Helene Fischer 2013 Schleyerhalle

© Fred Kuhles / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Helene Fischer während Konzert ausgepfiffen

Während eines Kurzkonzerts in der Halbzeitpause des DFB-Pokal-Finales zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt ist am Samstag die ...

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

OECD-Generalsekretär Finanzbildung deutscher Schüler testen

José Ángel Gurría, der Generalsekretär der OECD, sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau der deutschen PISA-Tests: Insbesondere die Frage, wie es um die ...

Weitere Schlagzeilen