Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.09.2009

Mexiko zieht Bewerbung zur WM-Ausrichtung zurück

Mexiko-Stadt/Zürich – Der mexikanische Fußball-Verband hat seine Bewerbung zur Ausrichtung der Fußball-WM für die Jahre 2018 und 2022 zurückgezogen. Das teilte der Weltfußballverband FIFA mit. Grund ist laut mexikanischem Fußballverband die schwierige wirtschaftliche Lage Mexikos in Folge der globalen Finanzkrise. Es seien nicht genügend Mittel vorhanden, um die nötigen infrastrukturellen Maßnahmen durchzuführen. Nach dem Ausscheiden Mexikos verbleiben noch zehn weitere Bewerber für die Ausrichtung der Meisterschaft, darunter unter anderen Australien, England, Südkorea und Russland. Mexiko war in der Vergangenheit bereits in den Jahren 1970 und 1986 Gastgeber der Weltmeisterschaft gewesen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mexiko-zieht-bewerbung-zur-wm-ausrichtung-zurueck-2010.html

Weitere Nachrichten

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Gesetzentwurf W-Lan-Betreiber werden von allen Haftungsrisiken befreit

Die Bundesregierung will mit einem neuen W-Lan-Gesetz die Haftungsrisiken für Betreiber offener Funknetze weiter senken. Besitzer von Cafés oder Hotels ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Weitere Schlagzeilen