Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Festnahmen nach Kultverbrechen

© AP, dapd

31.03.2012

Mexiko Festnahmen nach Kultverbrechen

Blut der Opfer für „Santa Muerte“ vergossen.

Hermosillo/Mexiko – Nach grausamen rituellen Kultmorden sind in Mexiko acht Verdächtige festgenommen worden. Sie sollen nach Behördenangaben in den Tod zweier zehnjähriger Jungen und einer 55-jährigen Frau verwickelt gewesen sein, die der „Santa Muerte“ (Heiliger Tod) geopfert wurden. Das Blut der Opfer sei um einen der Kultheiligen geweihten Altar entdeckt worden, teilte die Staatsanwaltschaft des im Norden gelegenen Staates Sonora am Freitag mit.

„Sie schlitzten die Adern der Opfer auf und warteten darauf – während diese noch lebten -, dass sie zu Tode bluteten. Und sammelten das Blut in einem Container“, sagte Sprecher José Larrinaga. „Das Ritual wurde in der Nacht verübt.“

Der erste Kultmord wurde den Angaben zufolge offenbar 2009 verübt, der zweite ein Jahr später. Das letzte Opfer wurde vor wenigen Wochen vermisst gemeldet. „Santa Muerte“ wird als in Tücher gehülltes weibliches Skelett dargestellt, oft mit einer Sense in der Hand. Die Anhänger des Kultes glauben, durch ihre Riten Schutz zu erhalten. Bei den Festgenommenen handelte es sich den Angaben zufolge um einen mutmaßlichen selbst ernannten Priester, dessen Frau sowie weitere Personen im Alter zwischen 15 und 44 Jahren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mexiko-festnahmen-nach-kultverbrechen-48462.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen