Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Methadon-Vergiftung führt offenbar zum Tod einer Elfjährigen

© dapd

23.01.2012

Tote Methadon-Vergiftung führt offenbar zum Tod einer Elfjährigen

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung.

Hamburg – Ein elfjähriges Mädchen ist in Hamburg vermutlich durch die Einnahme des Betäubungsmittels Methadon ums Leben gekommen. Dies habe der erste Befund der Obduktion ergeben, sagte Oberstaatsanwalt Wilhelm Möllers am Montag auf dapd-Anfrage und bestätigte damit einen Bericht des Norddeutschen Rundfunks (NDR). Das Kind war bereits am 16. Januar gestorben.

Gelebt hatte das Mädchen bei einer Pflegefamilie im Stadtteil Wilhelmsburg. Wahrscheinlich sei es in der Wohnung der Pflegeeltern mit dem Methadon in Berührung gekommen, sagte Möllers. Wie genau das Betäubungsmittel in die Hände des Kindes gelangen konnte, stehe bislang noch nicht fest.

Aber auch zu ihrem leiblichen Vater habe die Elfjährige Kontakt gehabt. Dieser sei in der Vergangenheit drogenabhängig gewesen. Ob dies heute noch der Fall sei, sei unklar. Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren gegen die Pflegefamilie und den Vater des Mädchen wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung eingeleitet.

Methadon ist ein synthetisch hergestelltes Betäubungsmittel, welches stark schmerzstillend wirkt. Es wird im Rahmen von Suchthilfe-Programmen als Ersatz für Heroin ausgegeben. Eine Überdosis des Mittels kann zum Tod durch Herz und Kreislaufversagen oder durch Atemlähmung führen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/methadon-vergiftung-fuhrt-offenbar-zum-tod-einer-elfjahrigen-35650.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen