Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Messi und Co. erteilen Bayer eine Lehrstunde

© dapd

15.02.2012

Champions-League Messi und Co. erteilen Bayer eine Lehrstunde

Spanier siegen 3:1 – Sanchez trifft zweimal, Messi einmal – Bayer erst im zweiten Durchgang mutiger.

Leverkusen – Das Spiel der Spiele endete für Bayer Leverkusen mit einer bitteren Lehrstunde. Die Mannschaft von Trainer Robin Dutt kassierte gegen das “Dream Team” des FC Barcelona um Weltfußballer Lionel Messi eine 1:3 (0:1)-Niederlage und hat damit fast alle Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale der Champions League verspielt. Im Rückspiel am 7. März im Camp Nou dürfte es für Bayer nur noch um einen anständigen Abgang von der großen Fußball-Bühne gehen.

Zweimal Alexis Sanchez (41., 55.) und Messi (89.) schossen den Sieg des Titelverteidigers heraus, der seit 13 Spielen in der Champions League ungeschlagen ist und den Leverkusenern die erste Heim-Niederlage in der Königsklasse seit dem 9. März 2005 (1:3 gegen den FC Liverpool) zufügte. Für Bayer hatte zwischenzeitlich Michal Kadlec (52.) zum Ausgleich getroffen.

Vor 29.412 Zuschauern in der ausverkauften BayArena – Leverkusen hätte bis zu 200.000 Karten verkaufen können – entwickelte sich das erwartete Schauspiel. Das Starensemble von Pep Guardiola ließ in gewohnter Manier mit traumhafter Sicherheit den Ball durch die eigenen Reihen zirkulieren. 78 Prozent Ballbesitz wies die Statistik zur Pause auf.

Hatten die Leverkusener nach einer der Endlos-Stafetten mal den Ball erobert, waren sie ihn meist gleich wieder los. Es hatte den Eindruck, als sei die Ehrfurcht der unerfahrenen Bayer-Elf vor den Herren Messi, Andres Iniesta oder Cesc Fabregas einfach zu groß. So hatte Dutt seiner Mannschaft ein kompaktes Defensivsystem verordnet. Stoßstürmer Stefan Kießling stand im 156. Europacupspiel der Klubgeschichte auch gar nicht erst in der Startformation, stattdessen sollte der pfeilschnelle Nationalspieler Andre Schürrle in vorderster Position sein Glück versuchen. Es blieb meist beim Versuch.

So spielte sich das Geschehen fast ausnahmslos in der Bayer-Hälfte ab. Hätte Guardiola anstelle von Victor Valdez seinen Busfahrer ins Tor gestellt, es wäre nicht aufgefallen. Gegen die dichtgestaffelte Bayer-Defensive taten sich aber die Künstler sichtlich schwer, den finalen Pass zu spielen. Gefährlich wurde es einmal in der 13. Minute, als Daniel Schwaab in höchster Note vor Messi klärte.

Der Argentinier war es dann auch, der kurz vor der Pause den Führungstreffer des Klub-Weltmeisters einleitete. Mit einem sehenswerten Außenrist-Pass setzte er Sanchez in Szene, der Bayer-Keeper Bernd Leno keine Chance ließ.

Einer, der Bayer mit seiner Ruhe und Abgeklärtheit gut getan hätte, saß indes auf der Tribüne. Michael Ballack, der 101-mal in der Königsklasse auf dem Platz stand, fehlte wegen seines Muskelfaserrisses in der Wade. So hatte er im Sky-Interview Zeit sich zur deutlichen Holzhäuser-Kritik (“Projekt Ballack gescheitert”) zu äußern: “Wenn solche Aussagen kommen, ist das natürlich nicht schön für mich als Spieler. Das ist natürlich nicht einfach, aber ich versuche weiterhin hier alles zu geben.”

Neben Ballack fehlten auch die verletzten Sidney Sam, Eren Derdiyok, Tranquillo Barnetta und Rene Adler. Womöglich hätten sie gegen das Barca-Spiel auch nichts angerichtet. Denn Guardiola machte im Gegensatz zur 2:3-Niederlage am vergangenen Samstag bei CA Osasuna ernst. Iniesta, Fabregas und Sergio Busquets rückten wieder ins Team. Mittelfeldchef Xavi fehlte wegen einer Verletzung unter der Fußsohle.

“Ich wünsche mir mehr Mut”, hatte Bayer-Sportchef Rudi Völler in der Halbzeit gesagt und wurde prompt belohnt. Nach einer Flanke von Vedran Corluka traf der Tscheche Kadlec per Kopf (52.). Das Glücksgefühl hielt aber nicht lange an. Nur drei Minuten später brachte erneut Sanchez nach Pass von Fabregas den Ball im Tor unter. Doch Bayer agierte nun mutiger. So hatten Renato Augusto (57.) und Castro mit einem Pfostenschuss (64.) gute Möglichkeiten. Seine ganze Klasse zeigte Messi kurz darauf, als er zwei Gegenspieler stehen ließ und den Pfosten traf (72.). Sechs Minuten vor dem Ende rettete Leno noch mit einem starken Reflex gegen Sanchez und bewahrte sein Team vor dem dritten Gegentor. Kurz vor dem Ende war er nach einer tollen Kombination von Messi und Dani Alves chancenlos, als der Argentinier vollendete.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/messi-und-co-erteilen-bayer-eine-lehrstunde-40068.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen