Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Messi-Gala bei Barcelona-Sieg gegen Malaga

© dapd

22.01.2012

Spanien Messi-Gala bei Barcelona-Sieg gegen Malaga

Dreierpack führt zum 13. Saisonsieg.

Malaga – Dank einer erneuten Gala von Superstar Lionel Messi hat der FC Barcelona seine Pflichtaufgabe in der spanischen Primera Division locker gelöst und den 13. Saisonsieg eingefahren. Beim klaren 4:1 (1:0)-Sieg gegen den FC Malaga sorgte Messi (33./51./81.) mit drei Treffern quasi im Alleingang für die Entscheidung. Es waren die Ligatreffer Nummer 20, 21 und 22 der laufenden Saison für den Argentinier, der sich damit vorerst auch an die Spitze der Torjägerliste vor Real Madrids Cristiano Ronaldo setzte. Das vierte Barca-Tor steuerte Alexis Sanchez (48.) bei.

Den Ehrentreffer für die Gastgeber aus Malaga, bei denen der ehemalige Hamburger Ruud van Nistelrooy 60 Minuten zum Einsatz kam, erzielte Jose Salomon Rondon (85.). Der Rückstand zu Tabellenführer Real betrug damit zumindest vorübergehend nur noch zwei Punkte. Real spielte am späteren Abend gegen Athletic Bilbao.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/messi-gala-bei-barcelona-sieg-gegen-malaga-35548.html

Weitere Nachrichten

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Thomas Tuchel

© über dts Nachrichtenagentur

Borussia Dortmund Tuchel will bleiben

Thomas Tuchel, Trainer von Bundesligist Borussia Dortmund, will sein Amt behalten. "Ich würde gern bleiben und hoffe, dass die Gespräche ergebnisoffen ...

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Weitere Schlagzeilen