Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Merkel zuversichtlich beim Schulden-Abbau

© dapd

17.03.2012

Haushalt Merkel zuversichtlich beim Schulden-Abbau

Die Bundesregierung will Ausgaben 2013 von 312,7 Milliarden auf 300,7 Milliarden Euro reduzieren.

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht den Abbau der Neuverschuldung auf gutem Weg. Mit dem Bundeshaushalt 2013, der am kommenden Mittwoch im Kabinett beraten werden soll, komme Deutschland diesem Ziel bereits näher, sagte die CDU-Politikerin in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast.

Bis die Schuldenbremse 2016 im vollen Umfang greife, müsse jedoch „noch ein ganzes Stück“ gearbeitet werden. Akzente wolle die Regierung in den Bereichen Bildung und Forschung setzen. Hierfür gebe der Bund jedes Jahr vier Milliarden Euro mehr aus, „obwohl wir in anderen Bereichen sparen müssen“.

Die Bundesregierung will ihre Ausgaben 2013 von 312,7 Milliarden auf 300,7 Milliarden Euro reduzieren. Die Neuverschuldung soll dann auf 19,6 Milliarden Euro sinken.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-zuversichtlich-beim-schulden-abbau-46128.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Homo-Ehe Merkel will Fraktionszwang für Entscheidung aufheben

Bundeskanzlerin Angela Merkel will für eine künftige Entscheidung über die sogenannte "Homo-Ehe" im Bundestag einen Fraktionszwang aufheben. Wie die ...

Wohlhabende Senioren

© über dts Nachrichtenagentur

Studie für SPD-Ministerium Vermögensteuer schadet der Wirtschaft

Im Falle einer Wiedereinführung der Vermögensteuer würde die deutsche Wirtschaft stark schrumpfen und die Arbeitslosigkeit steigen. So eine Untersuchung im ...

Angela Merkel und Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

INSA-Umfrage SPD und Union legen beide zu

Sowohl Union als auch SPD legen in der sogenannten "Sonntagsfrage" des Instituts INSA in dieser Woche zu. Im aktuellen Meinungstrend, den das Institut jede ...

Weitere Schlagzeilen